Typisch nordisches Wetter? Was tun?

In Bremen gibts viel zu entdecken!

Was tun, wenn wir in Bremen typisch nordisches Wetter haben und uns nach dem gewissen Kick ist oder wir aber ganz einfach Lust auf das ruhige Rumschlendern und Gucken haben? In Bremen ist für uns alle etwas dabei: Für die Wissenschaftler, Detektive, Sportlichen oder die Entspannten unter und in uns. Langweilig wird es mit Sicherheit nicht und was dazu auch noch top an den folgenden Unternehmungen ist? So ziemlich alles ist nicht weit von unserem schönen Kremer Gästehaus in zentraler Lage! Also Hackengas und los gehts.

Todo für die Schlechtwetterlage

1. Area46- LasertagHier ist Adrenalin, Schweiß vorprogrammiert und eine Menge Spaß garantiert.

2. Linie7 bouldern (klettern): Hier kommen alle Sportler und Adrenalinjunkies auf ihre Kosten. Sollte man mal ausprobieren. Es ist perfekt für einen regnerischen Tag.

3. Universum: Ein paar Stunden abtauchen in die Welt der Wissenschaft. Hier kann man ausprobieren und staunen.

4.TeamEscape: Ideal für die Detektive unter uns, denen kein Rätsel ungelöst davonkommt

5. Übersee- Museum: wieder etwas für die Entdecker unter uns. Das Übersee- Museum befindet sich in Bremen Mitte, direkt am Hauptbahnhof. Hier heißt es Erleben was die Welt bewegt, verschiedene Ausstellungen über z.B. Asien oder Afrika.

6. Schnoorviertel: wer nun aber lieber etwas herumschlendern möchte sollte mal einen Abstecher ins Schnoor machen- klein und schnuckelig. Es ist nämlich ein mittelalterliches Gängeviertel in unserer Altstadt. Kulinarische Köstlichkeiten laden hier zum schlemmen in einer besonderen Atmosphäre ein, kleine Läden zum bummeln und Kunst gibt es auch zu bestaunen. Ein weiterer Pluspunkt: keine Autos!

7. Schlachte: Gastronomie Leben an der wunderschönen Weser. Perfekt um einen Sommerabend bei einem schönen Getränk ausklingen zu lassen mit Blick aufs Wasser. Tipp: Wer Lust hat, kann einen Spaziergang am schönen Osterdeich entlang dorthin machen.

Zu guter Letzt: Egal ob kalt oder warm, bei Sonne hat Bremen wunderschöne Spots. Es lohnt sich immer durch den Bürgerpark zu spazieren, den Osterdeich entlang, durch’s Ostertor bis in die Innenstadt, wo man unseren kultigen Bremer Stadtmusikanten `“Moin“ sagen kann. Tipp: Umfasse die Vorderbeine des Esels und du sahnst eine Portion Glück ab.

[Gastbeitrag von Hannah]