Ihre Gastgeberin

Sabine Silke Kremer

Die Gastgeberin Sabine Kremer

„Besonderen Wert legen wir auf eine freundliche Atmosphäre, um Ihnen Ihren Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten. Wir freuen uns auf Sie!“

– Sabine Silke Kremer –

Über Sabine

Ich bin eine kommunikative, extrovertierte, quirlige Netzwerkerin, die es liebt Gäste aus aller Welt in meinem Boutique Hostel zu begrüßen. Einen großen Teil meines Lebens habe ich in einem italienischen Restaurant gearbeitet und das Dolce Vita genossen. Ich liebe das Land, die Leute und das Essen. Ansonsten fühle ich mich très francophile. Mode, Lifestyle, Architektur und vor allem essen, essen, essen ist der Hauptbestandteil meines Lebens. Ich mag besonders den englischen Humor und die Aussage „no sports“ könnte auch von mir stammen. Lediglich Fahrrad fahren finde ich super. Das hängt allerdings damit zusammen, dass ich mit dem Fahrrad schneller in der Bremer City bin als die, die mit lärmenden und übel riechenden Vehikeln unterwegs sind.

Wenn ich keine historischen Schmöker verschlinge, beschäftige ich mich gerne mit Quantenphysik, Philosophie und Psychologie. Ab und an lasse ich mich zu Notfall-Yoga hinreißen. Musik gehört zu meinem Leben und wenn mir die Couch am Wochenende frei gibt, findet ihr mich in einem der zahlreichen Clubs gleich um die Ecke. Meinen Tanzstil beschreibe ich mit Free-Style. Schließlich habe ich noch die Ausläufer von Woodstock erlebt. Der Stil von Bremen Grün-Gold hat mit meinem nichts gemeinsam. Aprospos „Grün“ – Die Farbe gefällt mir nicht nur in den Gästezimmern. Ich liebe sämtlich Grüntöne der Natur und so sieht mich manchmal auch der, vor der Tür liegende, Bürgerpark. Ansonsten reicht mir mein persönlicher Urban Jungle im Apartment.

Ich gehe gerne in Kunstausstellungen der Kunsthalle Bremen und ins Kino. Am liebsten in die kleinen Filmkunsttheater unseres Viertels wie das Cinema oder die Schauburg. Filme machen mich ein wenig süchtig. Meine Leidenschaft gilt auch dem Reisen. Da tausche ich allerdings nur die Kulissen. Ich möchte immer und überall, sofort zuhause sein und das möchte ich auch meinen Gästen bieten. „Carpe Diem“ und „meine Freiheit hört auf, wo die des Anderen beginnt“ ist mein Lebensmotto